| autorinnen und autoren |

Coronavirus hat auch den GENITIV Coronavirus [OHNE APOSTROPH!]

Coronavirus hat den GENITIV Coronavirus (also genauso wie der Nominativ)

GENITIV mit 2 i (oder auch so: Genetiv mit nur 1 i)
____________________________________________

>>>>>>>Singular >>>>>>>>>Plural

_Nominativ ||| das Coronavirus ||| die Coronaviren

___Genitiv ||| des Coronavirus ||| der Coronaviren

_____Dativ ||| dem Coronavirus ||| den Coronaviren

__Akkusativ ||| das Coronavirus ||| die Coronaviren

BITTE SCHAUEN SIE AUF DER HOMEPAGE GENTIV-LEXIKON vom KUUUK-VERLAG.

KLICKEN SIE HIER: GENITIV-LEXIKON

AUSZUG AUS DER SEITE/SITE zum GENITIV-LEXIKON

Bazillus (maskulin) OHNE ENDUNG IM GENITIV der Bazillus / GENITIV: des Bazillus der __us / Genitiv: des __us


Blues (maskulin / Englisch im Deutschen) OHNE ENDUNG IM GENITIV der Blues / GENITIV: des Blues der __ues / Genitiv: des __ues


Bonus (maskulin) OHNE ENDUNG IM GENITIVund ZUSÄTZLICH AUCH NOCH (IN DER UMGANGSSPRACHE) -ses der Bonus / GENITIV: des Bonus ODER des Bonusses der __us / Genitiv: des __us ODER __usses


Buddhismus (maskulin) OHNE ENDUNG IM GENITIV der Buddhismus / GENITIV: des Buddhismus der __us / Genitiv: des __us


Bus (maskulin) mit dem bekannten (s)(e)s-Genitiv!!! der Bus /-ses = des Busses

Norderney-Nordernspiegelei-Buch

Das Norderney-Nordernspiegelei-Buch ist kurios und witzig – ein Spiel mit Erklärungen

30. Juli 2019 kuuuk ||| absurd, Buch, Definitionen, Herbert Kammalder, kurios, Norderney, schraeg, Spaß, Spiel, Sprachspiel, witzig

Im August wird es im KUUUK Verlag mit 3 U erscheinen. Das Buch mit dem seltsamen Titel „Warum heißt Norderney nicht Nordernspiegelei? Das Matterhorn nicht Matterharn? Und Baden-Baden nicht Duschen-Duschen?“

Dabei geht es um eines: um (eventuell?) mögliche (andere) Namen von Städten, von Bergen, von Flüssen, von Inseln und um mögliche andere Namen.

Die Idee ist nun: Man muss im Buch klären, warum es so heißt … und warum es nicht so heißt.

BEISPIEL:

Warum heißt Salzburg Salzburg und nicht Salzstreuerburg?

Würde die Mozart-Stadt in Österreich Salzstreuerburg heißen, sollte die Bedeutung klar sein: Es rieselt da … es rieselt da gern Weißes. Wahrscheinlich ist der Schnee, der im Winter so zart und fein herunterkommt und die Stadt dann besonders malerisch macht, eigentlich Salz. Müsste man sich nun zusammenreimen. Wer aber fährt in eine Stadt, wo vielleicht alles voll Salz ist?! Allein schon diese Vermutung! Der Schnee könnte ein Fake sein, und in Wirklichkeit Salz! Großer Schreck! Da würden doch gerade Chinesen, Japaner, Thailänder und andere Asiaten (auf den Spuren der Mozart-Klassik) vom Stuhl fallen. Genau deshalb also blieb und bleibt es bei … [Welcher Name war es denn nun eigentlich? Man hätte es wegen der irrwitzigen Frage fast schon vergessen!]

Man merkt, dass der Alternativname bisweilen bizarr klingt … und natürlich auch die Erläuterung, warum es dann zu diesem möglichen Alternativnamen nie gekommen ist.

Vieles scheint dann am Ende sehr abstrus … und genau darin liegt der Reiz von allem. Da wird gesponnen und gelogen, bis sich die Fäden und die Balken biegen.

Das Buch von Herbert Kammlader bietet 202 Erklärungen und ein Register aller realen Namen, zu denen andere Namensideen erarbeitet und besprochen wurden.

AUSZUG AUS DEM REGISTER:
Lage (deutsche Stadt in Nordrhein-Westfalen), S. 69
Lagos (größte Stadt Nigerias), S. 139
Lahn (deutscher Fluss), S. 66
Langen (deutsche Stadt in Hessen), S. 70
Lappland (Landschaft in Nordeuropa), S. 122
Leckwitz (Ortsteil der Gemeinde Nünchritz im Ldkr. Meißen in Sachsen), S. 47
Lehnin (Ortsteil zu deutscher Gemeinde Kloster Lehnin in Brandenburg), S. 47
Leine (deutscher Fluss in Thüringen und Niedersachsen), S. 73
Lemgo (deutsche Stadt in Nordrhein-Westfalen), S. 72
Leutascher Dreitorspitze (Gebirgsmassiv im Wettersteingebirge zwischen
Deutschland und Österreich), S. 101
Lima (Hauptstadt des südamerikanischen Staates Peru), S. 100
Lippe (deutscher Fluss in Nordrhein-Westfalen), S. 93
Lotte (deutsche Stadt in Nordrhein-Westfalen), S. 80
Lübeck (deutsche Stadt in Schleswig-Holstein), S. 53
Lummerland (fiktive Insel, siehe u. a. : „Jim Knopf und die Wilde 13“), S. 118

NORDERNEY NORDERNSPIEGELEI |||

Das Logo das KUUUK-Verlages: das Mundauge!

Das Heidi-Lehmann-Buch in: DIE LITERATUR DER ÖSTERREICHISCHEN KUNST-, KULTUR UND AUTORENVERLAGE KATALOG 2018/19

Das Heidi-Lehmann-Buch in: DIE LITERATUR DER ÖSTERREICHISCHEN KUNST-, KULTUR UND AUTORENVERLAGE KATALOG 2018/19

30. September 2018 kuuuk Autoren, Autorinnen, Gerhard Russ, Heidi Lehmann, Lehmann, Martin Höfer, Österreich, Ulrike Stecher

„Die Literatur der österreichischen Kunst-, Kultur- und Autorenverlage. Katalog 2018/19“ erschien im September 2018.

Herausgegeben von Gerhard Russ, Martin Höfer, Ulrike Stecher.

Mit 3.410 Titeln aus 175 Verlagen, davon 1.596 Neuerscheinungen 2018 und 1.814 Backlist-Titel 2017, bietet der Katalog einen Überblick über die österreichische Verlagslandschaft sowie die in diesen Verlagen produzierte Literatur.

DARUNTER und ZUSÄTZLICJ: Die Zusammenfassung der von österreichischen Autorinnen und Autoren veröffentlichten Literatur in deutschen und Schweizer Verlagen enthält 1.058 Titel aus 233 Verlagen, davon 526 Neuerscheinungen und 532 Backlist-Titel.

Berücksichtigt wurden Literatur und Belletristik, kunst- und kulturpublizistische Titel insbes. mit Österreichbezug) sowie Kinder- und Jugendliteratur. Ziel/Zweck des Kataloges ist, der österreichischen Literatur ein Forum zu bieten und möglichst vollständig auch jene Publikationen autzulisten, die in anderen Verzeichnissen nicht enthalten sind.

IG Autorinnen Autoren, Wien, im September 2018. ISBN 978-3-900419-51-6